News

  • ECCM

    HINWEIS: Mykologie-Symposium am 8. Februar 2019, 12.30-16.30 Uhr

    Anlässlich der Akkreditierung des Instituts für Medizinische Mikrobiologie als „Center of Excellence in Clinical and Laboratory Mycology and Clinical Studies“ durch die European Confederation of Medical Mycology (ECMM) soll das Symposium einen Einblick in die moderne Mykologie mit Schwerpunktthemen wie Candida auris, Azol-Resistenz bei Aspergillus-Arten und der klinischen Mykologie in der

    Weiterlesen
  • image

    Newsletter Dezember 2018

    Sehr geehrte Mitglieder der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft, liebe Mykologinnen und Mykologen, das Jahresende und das bevorstehende Weihnachtsfest möchten wir zum Anlass nehmen, um noch einmal auf die mykologischen Ereignisse des Jahres 2018 zurückzublicken. Im Mittelpunkt stand hierbei die 52. Wissenschaftliche Jahrestagung vom 6. bis 8. September in Innsbruck. Schon im

    Weiterlesen
  • Bildschirmfoto 2018-12-07 um 16.33.12

    Essen – Center of Excellence in Clinical and Laboratory Mycology and Clinical Studies

    Das Institut für Medizinische Mikrobiologie, Universitätsklinikum Essen, hat erfolgreich das Akkreditierungsverfahren der ECMM durchlaufen  und darf nun als Zentrum mit “Diamond-Status“ die Bezeichnung "Center of Excellence in Clinical and Laboratory Mycology and Clinical Studies" für die nächsten vier Jahre tragen.

    Weiterlesen
  • Icon

    Stellungnahme der DMykG zur Umsetzung der neuen Definition der Kategorie „I“ in der Resistenztestung durch EUCAST

    Im Juli dieses Jahres hat die EUCAST beschlossen, dass ab dem 1.1.2019 die Bedeutung der Kategorie „I“ (früher: „intermediär“) verändert wird. In der neuen Definition bedeutet I „sensibel bei erhöhter Exposition“, d.h. bei erhöhter Exposition des Infektionserregers gegenüber der getesteten Substanz ist von einer wirksamen Therapie auszugehen. Lesen Sie hier

    Weiterlesen
  • 081

    Verleihung des Nachwuchsförderpreises der DMykG e.V. (gestiftet von MSD)

    Dr. Barbara Gerlach (MSD) li. und Professor Dieter Buchheidt (Mi.) gratulieren Dr. Jürgen Prattes (re.) Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und ging an Dr. Jürgen Prattes, Graz, für seine Arbeit: "Bronchoalveolar lavage triacetylfusarinine C (TAFC) determination for diagnosis of invasive pulmonary aspergillosis in patients with hematological malignancies" Im

    Weiterlesen
mehr lesen ...