Mit dem Forschungsförderpreis zeichnet die Deutschsprachige Mykologische Gesellschaft Mitglieder aus, die herausragende, international anerkannte Leistungen in den Bereichen von klinischer oder experimenteller Forschung auf dem Gebiet der medizinischen Mykologie erbracht haben. Der/die Preisträger/in soll in seinem/ihrem weiteren Arbeitsleben noch wesentliche wissenschaftliche Leistungen erwarten lassen. Über die Preisvergabe entscheidet ein Kuratorium bestehend aus dem Vorsitzenden und den letzten drei Preisträgern.


Forschungsförderpreise der DMykG e.V. (erstmals verliehen 1991)

JahrMYK TagungsortPreisträger/in
1991EssenProf. Dr. med. Reinhard Rüchel †
1993GreifswaldProf. Dr. med. Hugo T. Heidemann
1994MontreuxProf. Dr. med. Hans Christian Korting †
1995DresdenProf. Dr. med. Reinhard Kappe
1996KielProf. Dr. med. Margarete Borg-von Zepelin
1997AachenDr. med. Markus Ollert
1998Frankfurt/OderProf. Bernhard Hube
1999DresdenPD Dr. med. Marianne Kretschmar
2000BerlinProf. Dr. med. Friedrich Mühlschlegel
2001MarburgProf. Dr. rer.nat. Joachim Morschhäuser
2002MünchenProf. Yvonne Gräser
2003HeidelbergProf. Dr. med. Peter Mayser
2004LübeckProf. Dr. med. Martin Schaller
2005LeipzigDr. Steffen Rupp
2006InnsbruckProf. Dr. Gerhard Haase
2007BerlinProf. Dr. Cornelia Lass-Flörl
2008JenaProf. Dr. med. Andreas Groll
2009KölnPD Dr. med. Frank Ebel
2010WienProf. Dr. med. Markus Ruhnke
2011KielProf. Dr. med. Dieter Buchheidt
2012Berlin/ISHAM
2013TübingenProf. Dr. med. Thomas Lehrnbecher
2014SalzburgPD Dr. med. Martin Hönigl
2015JenaProf. Dr. Ilse Jacobsen
2016EssenPD Dr. med. Jörg Janne Vehreschild